Herzlich Willkommen bei der Internationalen Schelling-Gesellschaft.

Die Schelling-Gesellschaft ist eine philosophisch-wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem Werk und der Person F.W.J. Schellings (1775-1854).
 

Aktuelles

Call for Papers - Zeitschrift "Schelling-Studien" 5 (2017)

deutsch            english

Neue Publikationen

Damir Barbarić (Hrsg.), Sloboda i zlo: Schellingov „Spis o slobodi“ [Die Freiheit und das Böse: Schellings „Freiheittsschrift“], Zagreb: Matica hrvatska, 2017.

Andre Schmiljun: Zwischen Modernität und Konservatismus – eine Untersuchung zum Begriff der Antipolitik bei F. W. J. Schelling (1775 - 1854). Doktorarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin

E. Cattin: Sérénité. Eckhart, Schelling, Heidegger. Paris 2012

Hans Jörg Sandkühler, Idealismus in praktischer Absicht. Studien zu Kant, Schelling und Hegel, Edition Peter Lang: Frankfurt/M. 2013

Siegbert Peetz, Ralf Elm (Hrsg.): Freiheit und Bildung. Schellings Freiheitsschrift 1809-2009. Paderborn 2012

Katia Hay: Die Notwendigkeit des Scheiterns. Das Tragische als Bestimmung der Philosophie bei Schelling. Freiburg 2012

Roswitha Dörendahl: Abgrund der Freiheit. Schellings Freiheitsphilosophie als Kritik des neuzeitlichen Autonomie-Projektes. Würzburg 2011 (= Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie, Bd. 23)