Herzlich Willkommen bei der Internationalen Schelling-Gesellschaft.

Die Schelling-Gesellschaft ist eine philosophisch-wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem Werk und der Person F.W.J. Schellings (1775-1854).
 

Aktuelles


 

3.-5. Mai 2021

F. W. J. Schelling: Über das Wesen der menschlichen Freiheit und die damit zusammenhängenden Gegenstände (Freiheitsschrift)

Digitale Veranstaltung

Programm

 

19. Mai 2021, 23.00 Uhr (MEZ)

Vortrag von Tanehisa Otabe (University of Tokyo): "Schelling in Japan"

Eine Online-Veranstaltung der North American Schelling Society

Anmeldung: northamericanschellingsociety[at]gmail.com
Weitere Informationen: https://www.fwjschelling.org/schellingiana

 

Call for Papers: Zeitschrift "Schelling-Studien", Bd. 9 (2021)

Deadline: 31.03.2021

Call for Paper (Deutsch)

Call for Paper (Englisch)

 

"Call For Proposals" für die Tagung "Philosophies of Life" der North American Schelling Society

 

26.-28. Mai 2020

Siebte Konferenz der North American Schelling Society (NASS): "Schelling and Philosophies of Life"

Toronto, Canada

Weitere Informationen

[voraussichtliche Terminverschiebung wegen der aktuellen Krisensituation]

 

18.-19. Juni 2020

Schelling-Tag 2020: Schelling und die Dänen – die Dänen und Schelling

University of Copenhagen

Weitere Informationen

[voraussichtliche Terminverschiebung wegen der aktuellen Krisensituation]

 

1.-2. Oktober 2020

Steffens conference: “…just as alluring as instructive…” – Henrik Steffens’ Concept of Nature in Science, Humanities and Arts around 1800

University of Copenhagen

Weitere Informationen

[voraussichtliche Terminverschiebung wegen der aktuellen Krisensituation]

 

19.-23. Oktober 2020

Hegel und die Wissenschaften. 3. Deutsch-lateinamerikanischer Hegelkongress

Lima und Cuzco, Peru

Weitere Informationen

[Terminverschiebung wegen der aktuellen Krisensituation]

Xavier Tilliette gestorben

Xavier Tilliette, Philosoph, ist am 10. Dezember 2018 im Alter von 97 Jahren in Paris verstorben.

Nachruf

Literaturhinweise

Lo Sguardo. Rivista di filosofia. N. 30, 2020 (I). Una ricerca in divenire. Nuove prospettive su Schelling. A cura di Simone Tarli, Federica Pitillo, Matteo V. d'Alfonso.

F.W.J. Schelling: Initia Philosophiae Universae. Erlanger Vorlesungen WS 1820/21. Historisch-Kritische Ausgabe, Reihe II: Nachlaß, Bde. 10.1-3, hrsg. v. Anna-Lena Müller-Bergen, Philipp Schwab u. Alexander Bilda unter Mitarbeit v. Philipp Höfele, Petr Rezvykh, Simone Sartori u. Sören Wulf, Stuttgart-Bad Cannstatt 2020.

F.W.J. Schelling: The Ages of the World (1811). Translated and with an introduction by Joseph P. Lawrence. Albany, NY: SUNY 2020.

Philipp Höfele: Wollen und Lassen. Zur Ausdifferenzierung, Kritik und Rezeption des Willensparadigmas in der Philosophie Schellings. Freiburg/München: Karl Alber 2019.

Giuseppe Riconda: Schelling storico della filosofia (1821-1854). Mailand: Mursia 2018.

Damir Barbarić (Hrsg.), Sloboda i zlo: Schellingov „Spis o slobodi“ [Die Freiheit und das Böse: Schellings „Freiheittsschrift“], Zagreb: Matica hrvatska, 2017.

Andre Schmiljun: Zwischen Modernität und Konservatismus – eine Untersuchung zum Begriff der Antipolitik bei F. W. J. Schelling (1775 - 1854). Doktorarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin

E. Cattin: Sérénité. Eckhart, Schelling, Heidegger. Paris 2012

Hans Jörg Sandkühler, Idealismus in praktischer Absicht. Studien zu Kant, Schelling und Hegel, Edition Peter Lang: Frankfurt/M. 2013

Siegbert Peetz, Ralf Elm (Hrsg.): Freiheit und Bildung. Schellings Freiheitsschrift 1809-2009. Paderborn 2012

Katia Hay: Die Notwendigkeit des Scheiterns. Das Tragische als Bestimmung der Philosophie bei Schelling. Freiburg 2012

Roswitha Dörendahl: Abgrund der Freiheit. Schellings Freiheitsphilosophie als Kritik des neuzeitlichen Autonomie-Projektes. Würzburg 2011 (= Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie, Bd. 23)