Schellingiana

Quellen und Abhandlungen zur Philosophie F. W. J. Schellings. Im Auftrag der Internationalen Schelling-Gesellschaft herausgegeben von Walter E. Ehrhardt und Jochem Hennigfeld. 1989 ff. Br. 23 Bände.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Einleitung in die Philosophie. Hrsg. von Walter E. Ehrhardt. Schellingiana 1. 1989.

Walter E. Ehrhardt: Schelling Leonbergensis und Maximilian II. von Bayern. Lehrstunden der Philosophie. Schellingiana 2. 1989.

Hans Michael Baumgartner † / Wilhelm G. Jacobs (Hrsg.): Philosophie der Subjektivität? Zur Bestimmung des neuzeitlichen Philosophierens. Akten des 1. Kongresses der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1989. Schellingiana 3.1. 1993.

Hans Michael Baumgartner † / Wilhelm G. Jacobs (Hrsg.): Philosophie der Subjektivität? Zur Bestimmung des neuzeitlichen Philosophierens. Akten des 1. Kongresses der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1989. Schellingiana 3.2. 1993.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Timaeus (1794). Hrsg. von Hartmut Buchner. Schellingiana 4. 1994.

Hans Michael Baumgartner † / Wilhelm G. Jacobs (Hrsg.): Schellings Weg zur Freiheitsschrift. Legende und Wirklichkeit. Akten der Fachtagung der Internationalen Schelling-Gesellschaft 1992. Schellingiana 5. 1996.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Philosophie der Mythologie. Nachschrift der letzten Münchener Vorlesungen 1841. Hrsg. von Andreas Roser und Holger Schulten. Schellingiana 6. 1996.

Michael Rudolphi: Produktion und Konstruktion. Zur Genese der Naturphilosophie in Schellings Frühwerk. Schellingiana 7. 2001.

Wolfdietrich Schmied-Kowarzik: ›Von der wirklichen, von der seyenden Natur‹ Schellings Ringen um eine Naturphilosophie in Auseinandersetzung mit Kant, Fichteund Hegel. Schellingiana 8. 1996.

Christian Danz: Die philosophische Christologie F. W. J. Schellings. Schellingiana 9. 1996.

Jörg Jantzen (Hrsg.): Die Realität des Wissens und das wirkliche Dasein. Erkenntnisbegründung und Philosophie des Tragischen beim frühen Schelling. Mit einer Einleitung von Jörg Jantzen. Schellingiana 10. 1998.

Rainer Adolphi / Jörg Jantzen (Hrsg.): Das antike Denken in der Philosophie Schellings. Schellingiana 11. 2004.

Thomas Bach: Biologie und Philosophie bei C. F. Kielmeyer und F. W. J. Schelling. Eine Studie zur Kielmeyer-Rezeption im deutschen Idealismus. Schellingiana 12. 2001.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Weltalter-Fragmente. Aus den Manuskripten des Berliner Nachlasses. Hrsg. von Klaus Grotsch. Schellingiana 13.1 und 13.2. 2002.

Jörg Jantzen / Peter L. Oesterreich (Hrsg.): Schellings philosophische Anthropologie. Schellingiana 14. 2002.

Tanja Gloyna: Kosmos und System. Schellings Weg in die Philosophie. Schellingiana 15. 2002.

Holger Zaborowski / Alfred Denker (Hrsg.): System – Freiheit – Geschichte. Schellings ›Einleitung in die Philosophie‹ von 1830 im Kontext seines Werkes. Schellingiana 16. 2004.

Thomas Bach / Olaf Breidbach (Hrsg.): Naturphilosophie nach Schelling. Schellingiana 17. 2005.

István M. Fehér / Peter L. Oesterreich (Hrsg.): Philosophie und Gestalt der Europäischen Universität. Akten der Internationalen Fachtagung Budapest, vom 6.-9. November 2003. Mit einem Vorwort von István M. Fehér und Peter L. Oesterreich. Schellingiana 18. 2008.

Anna-Lena Müller-Bergen (Hrsg.): Schellings Bibliothek. Die Verzeichnisse von F.W.J. Schellings Buchnachlaß. Schellingiana 19. 2007.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Vorlesungen über Philosophie. Schellings Würzburger Vorlesungen zur ›Einleitung in die Philosophie‹. Hrsg. von Paul Ziche. Schellingiana 20.

Paul Ziche / Petr Rezvykh: Sygkepleriazein – Schelling und die Kepler-Rezeption im 19. Jahrhundert. Schellingiana 21.

Lore Hühn und Jörg Jantzen (Hrsg.): Heideggers Schelling-Seminar (1927/28). Die Protokolle von Martin Heideggers Seminar zu Schellings ›Freiheitsschrift‹ (1927/28) und die Akten des Internationalen Schelling-Tags 2006. Lektüren F. W. J. Schellings I. Schellingiana 22. 2011.

Lore Hühn (Hrsg.): Schopenhauer liest Schelling. Arthur Schopenhauers handschriftlich kommentiertes Handexemplar von F. W. J. Schelling: ›Philosophische Untersuchung über das Wesen der menschlichen Freiheit und die damit zusammenhängenden Gegenstände‹. Lektüren F. W. J. Schellings II. Schellingiana 23.

Hans-Joachim Friedrich: Der Ungrund der Freiheit im Denken von Böhme, Schelling und Heidegger. Schellingiana 24. 2009.

Paul Ziche / Gian Franco Frigo (Hrsg.): »Die bessere Richtung der Wissenschaften« Schellings ›Vorlesungen über die Methode des akademischen Studiums‹ als Wissenschafts- und Universitätsprogramm. Schellingiana 25. 2011.

Xavier Tilliette: Untersuchungen über die intellektuelle Anschauung von Kant bis Hegel. Herausgegeben von Lisa Egloff und Katia Hay. Aus dem Französischen übersetzt von Susanne Schaper. Mit einem Geleitwort von Volker Gerhardt und Wilhelm G. Jacobs. Schellingiana 26. 2015.

Schelling in Würzburg. Herausgegeben von Christian Danz. Mit Beiträgen von Christopher Arnold, Ulrich Barth, Christoph Binkelmann, Christian Danz, Georg Essen, Michael Hackl, Jan Rohls, Alexander Schubach, Sebastian Schwenzfeuer, Clemens Tangerding und Paul Ziche. Schellingiana 27. 2017.

Manfred Frank: »Reduplikative Identität«. Der Schlüssel zu Schellings reifer Philosophie. Schellingiana 28. 2018.

Vorzugspreis für Mitglieder der Schelling-Gesellschaft beim frommann-holzboog Verlag